Montag, 18. November 2013

18.11.2013 - Der Werwolf

Der letzte Donnerstag war wirklich ein teuflischer Tag für mich, wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob abends diese sadistischen Äußerungen von Frauchen und Herrchen oder mein Nachmittag schlimmer waren.

Der Spaziergang mit Herrchen am Strand war an sich sehr schön, doch wie Ihr bereits aus der Überschrift ersehen konntet, habe ich am Strand einen Werwolf gesehen. Naja, direkt gesehen habe ich ihn nicht und ich weiß auch nicht, ob es ein Werwolf war, aber irgendein dämonisches Wesen war dort und hat mir einen RIESIGEN Schrecken eingejagt.

Jetzt glaubt bestimmt der Eine oder Andere von Euch, dass ich da wieder an einer Schnapsflasche war, aber da irrt Ihr Euch. Zum Glück hat Herrchen alles in Bildern festgehalten, so dass ich Euch hier die Beweise liefern kann.


Am Anfang war noch alles in Ordnung


Am Strand wurde es schon merkwürdig


Dieser Mond am helllichten Tag hätte mir zu denken geben sollen


Denn dann sah ich das UNGEHEUERLICHE:


Nee, nicht das. Das ist mein Pfotenabdruck im Sand


Diesen Abdruck meine ich


DAS konnte nur eine Kreatur der Unterwelt gewesen sein. Man liest ja immer in Geschichten, dass der Teufel auch Hufe hat. Somit muss dieses Untier, welches sich hier aufhielt etwas mit dem Beelzebub zu tun haben.

Mir haben sich sämtliche Nacken- und Schwanzhaare aufgestellt. Und dann bin ich nur noch um mein Leben gerannt.


HIIIIIIIIIIILFEEEEEEEEE!!!!!


Dagegen ist mein „Beinahe-Eiseinbruch“ Anfang des Jahres ja ein Kindergeburtstag gewesen (auch wenn ich das damals nicht so empfunden habe).


Damals schlotterten mir schon ein wenig die Beine


Herrchen in seiner naiven Art war sich der drohenden Gefahr wieder einmal nicht bewusst und meinte nur, dass mir gar nichts passieren könne, da ich ja der „Erleuchtete“ wäre.


Auf diesem Foto stimmt das sogar


Ansonsten weiß ich aber echt nicht, ob ich ihm das glauben kann bei dem ganzen Blödsinn, den er mir immer erzählt.

Mir war es in dem Moment lieber nach dem Motto „Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste“ zu verfahren.

Habt Ihr auch schon mal solche Todesängste gehabt? Oder bin ich nur ein Schisser?

Ein freundliches Wuff und bis Morgen

Euer Clooney

Kommentare:

  1. Lieber Clooney,
    ich kann Dich so gut verstehen! Ich hatte letztes Jahr vor Silvester meine Schockerlebnis, die Begegnung mit einer Rakete und darum bin ich immer ein Häufchen Elend, wenn ein Knallfrosch irgendwo knallt! Beim Jäger und seinem Gewehr bin ich entspannt, aber wehe es riecht nach Rakete!
    Die Mamma sagt immer und nur "Isterico" zu mir!
    Kopf hoch, mein Freund, wir können nichts dafür, dass die Menschen so wenig riechen können und dadurch keinen Durchblick oft haben!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Arno,

      ich hatte es schon gelesen, dass Du Silvester nicht so magst und das ist echt schade.
      Ich habe aber auch gelesen, was Herrchen hier geschrieben hat. Und das ist nicht das, was ich diktiert hatte.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  2. Hey Clooney,

    meine Schwester Pippa kann dich gut verstehen ! Die hat Ihr totale Schockerlebnis bei Donner / Gewitter.
    Da saß sie nämlich mal anbebunden auf der Wiese und hatte fürchterlich Angst.
    Sie findet Gewitter einfach nur gruselig..

    Bei mir ist das nicht so ?
    Richtig Angst habe ich nicht - vor gar nichts ;-)

    Also komm in unser Rudel - ich beschütze dich Clooney.

    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Deco und Pippa,

      Herrchen hat einfach nicht das geschrieben, was ich diktiert habe. Ich hatte gar keine Angst.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  3. Lieber Clooney,

    bei uns ist das etwas geteilt :) Laika ist auch eher vorsichtig - um es mal mehr als höflich zu formulieren - wir hatten schon einige Situationen in den Laika aus reiner Vorsicht unter meinen Rock geflohen ist (im wahrsten Sinne des Wortes). Damon hat bis jetzt noch nie Angst gehabt - so lange wir bei ihm sind, ist Damons Welt in Ordnung und man kann richtig sehen, wie ihn manches zwar neugierig macht, aber nie ängstlich.
    Von daher kann ich Dich - teilweise - verstehen :)

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
  4. super tolle Bilder von dir!!!!
    ...hihi.... wäre ja echt schlimm gewesen, wärst du dem gefährlichen Monster begegnet...
    ...ich glaube.... jeder ist ab und an mal ein kleiner.... Schisser.... hihi... nur sagen wir das nicht immer :-)
    glg

    AntwortenLöschen
  5. Hi hi hi, der Clooney ist ein Angsthase, eine Memme, ein Schisser....*zwinker*

    Mensch, Werwölfe gibt es doch gar nicht....Und der Abdruck gehört einem Pferd.
    Gut, Du bist ja noch jung und da kann man ja nicht alles wissen.

    Aber Du brauchst doch keine Angst haben, Du kannst doch bellen, beißen und zur Not wegrennen. Bist doch ein Hund

    Aber ein toller Post von Deinem Herrchen

    Wuff und Wau Socke, die vor nix Angst hat, außer vor Wellen, dem Tierarzt....

    AntwortenLöschen
  6. Hallo "Erleuchteter" Clooney, du musst keine Angst haben, die Fotos sind wunderschön, auch wenn du schon im Eis gesessen hast.
    Ein Monster kommt nicht zu euch an den Strand ... nur ein Pferd, und laufen kannst du ja. :-))
    Danke für diese schönen Aufnahmen.
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, Du brauchst wirklich meine Handynummer... Ich frag mal nach... ;)

    Linda
    die Tapfere

    AntwortenLöschen
  8. Clooney,

    du bist doch kein Schisser. In der Welt da lauern Gefahren. Was für Frauchen nur ein umhergewehtes Laubblatt ist, ist in Wirklichkeit der Geist einer wilden Bestie. Was Frauchen Bus nennt, ist ein riesiges, gefährliches Ding, vor dem man meilenweit davon laufen sollte. Und wenn dein Herrchen sagt, alles sei in bester Ordnung, bei so einem Teufelsding, dann hat er einfach keine Ahnung! Also lass dich nicht weiter veräppeln, Kumpel.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  9. Nein, Du bist ganz und gar kein Schisser, Clooney.
    Man kann nicht vorsichtig genug sein. Ich meine... dieser Mond am TAGE alleine, reicht ja schon aus, um gewarnt zu sein.
    Dann dazu noch der Hufabdruck. Ich finde Du hast richtig gehandelt. Vorsicht ist immer gut. Ich bin der Meinung, dass Dein Herrchen ein bisschen zu leichtsinnig mit der Situation umgegangen ist.

    Und solche Todesängste kenne ich auch. Dann renne ich auch immer. Vor allen Dingen mit Volldampf vom Wohnzimmer ins Bett, wenn der Gruselfilm mal wieder zu schaurig war...^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Clooney,
    Der Fussabdruck gehört ein Pferd und ich glaube das hat mehr Angst vor dir als du. Einfach mal laut bellen und schon ist es weg.

    AntwortenLöschen
  11. Todesangst.....
    Na ja, eigentlich nicht, wenn Frauchen bei mir ist. Aber Angst schon. Im Dunkeln geh ich nicht überallhin mit. Sie ist da wesentlich mutiger als ich. Manchmal zerrt sie mich den Weg lang, in dein dunkles Loch hinein und dann.... Dann ist das Loch plötzlich weg und die Welt geht dahinter weiter. Das wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. Ich weiß nicht, wie sie das macht. *koppkratz*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und werde auch möglichst jeden beantworten.
Spam- und Werbekommentare werden jedoch umgehend gelöscht - Sorry.
Ein freundliches Wuff - Clooney

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...