Montag, 19. August 2013

19.08.2013 - Kontra, Re, Bock

Herrchen hat mir nicht das Skatspielen beigebracht. Das braucht er auch gar nicht, denn ich kann ihn, auch ohne dieses Spiel zu beherrschen, reizen. Und ich lass mich am liebsten von meiner Herz-Dame (Frauchen) drücken.

Aber das hat gar nichts mit dem heutigen Tag zu tun. Wir haben nämlich auf unserem Spaziergang wieder mal ein paar Bambis gesehen, deswegen müsste die Überschrift auch „Kontra, Reh und Bock“ lauten.

Und sogar ich, der sonst, wie Herrchen sagt, wie ein Maulwurf durch die Gegend läuft, habe sie gesehen.

Und es war heute in doppelter Hinsicht gut, dass ich so gequengelt habe, dass wir uns auf den Weg machen, denn sonst hätten wir vielleicht die Rehe nicht gesehen. Was ich aber mit Gewissheit sagen kann, ist, dass wir ordentlich nass geworden wären. Denn wir waren noch keine 5 Minuten zurück als es ganz doll geregnet hat. Herrchen hat nicht einmal danke gesagt.

Zunächst sind wir also unter Begleitung des chinesischen Erziehungsministers (Ü Bung) losgegangen und ich habe dann etwas entdeckt.


Herrchen, ich schwöre, dass ich das nicht war


Das lag hier vorher schon


Und dann hatte ich auf einmal so einen merkwürdigen Geruch in der Nase


Dieser Bock hatte uns auch wohl schon bemerkt


Und dann hatte ich ihn auch gesehen


Na, der konnte laufen …


… und springen


Ich hatte ihn auch gesehen und war auch schon ein wenig hinterhergelaufen. Als Herrchen mich gerufen hat, bin ich aber sofort umgedreht.

Ich kann nur so viel sagen, mit mir als Trainer hätten die deutschen Leichtathleten bei der WM sämtliche Goldmedaillen in den Lauf- und Sprungwettbewerben geholt. Dieses Reh habe ich schon durch ein ganz wenig Motivation schneller laufen lassen als diese jamaikanische Apotheke es im freien Fall schaffen würde. Und das sogar ohne den chinesischen Sportminister (Do Ping).

Bevor hier jetzt noch mehr Chinesen herhalten müssen, verabschiede ich mich nach einem spannenden Tag.

Ein freundliches Wuff und bis Morgen.

Euer Clooney

Kommentare:

  1. Wuff, kopliment an deine Bilder, die "Renntiere" sind bei uns immer so schnell, dass es nicht zum Knipsen reicht.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ayka,

      die waren zum Glück so "dicht" dran, dass es gereicht hat und sogar ICH sie sehen konnte.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  2. Ach Clooney, du erlebst aber auch immer Sachen. Toll, dass du Herrchen vor dem Regenguss bewahrt hast. ICH mache sowas grundsätzlich nicht. Ich rieche, wenn der Regen in zehn Minuten beginnt und sage Frauchen, dass wir jetzt los müssen. Dann nimmt sie möglichst keinen Schirm mit und wir werden pitsche-patsche-nass, hihi.

    Dass du aber bei dem Reh sooo ruhig geblieben bist, ich kann es gar nicht verstehen! Du hättest das zu weitaus besseren Leistungen antreiben können.

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,

      das ich Herrchen vor dem Regen bewahrt habe, ist purer Egoismus. Der Regen selbst macht mir ja nichts aus, aber das Abtrocknen hinterher ist nervig.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  3. * kicher* chinesischer Erziehungsminister Ü Bung, wie klasse ist das denn....Und so erfolgreich...

    Da wir nicht "zocken" kann ich mit den Skatbegriffen nicht viel anfangen. Doch es hört sich prima an...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Socke,

      zum Glück hat der chinesische Ernährungsminister Fas Ten noch nicht bei uns Einzug gehalten.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  4. Gut gemacht Clooney - eine gute Entscheidung umzudrehen!
    sehr lobenswert, weiter so!
    Tolle Bilder vom Rehbock, gefällt mir...
    Du siehts natürlich auch ganz toll aus Clooney, vor allem mit dem Geruch in der Nase - was für eine Schnüffelpose, absolut genial!!!!!
    GLG, MAmaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo MamaMia,

      den hätte ich sowieso nicht bekommen. Wozu also die Mühe? Und bei Herrchen gab es dann Leckerchen.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  5. Clooney, bin so stolz auf Dich das Du umgedreht bist, obwohl Herrchen für einen Jagdhund wie Dich bestimmt nicht so interessant ist wie die Flitzebambis :-)

    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      Herrchen vielleicht nicht, aber die Leckerchen, die er immer dabei hat, umso mehr.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  6. Ein ganz und gar wunderbares Poo Stiiing !

    Liebe Grüße - ♥ Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bente,

      ich habe dabei an Dich gedacht. Du bist neulich auch einem Hasen nicht hinterhergerannt, sondern umgedreht. Und das fand ich wirklich bewundernswert.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  7. Antworten
    1. Hallo Nudlis,

      wann gibt es mal wieder was von Euch zu lesen?

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  8. Hallo Clooney,

    ich hab's gemacht wie du: dem Reh kurz hinterher und dann umgedreht!! und das obwohl wir hier in Italien nicht so einen strengen chinesischen Sportminister, Mister "ü-bung", haben!!!

    Ciao
    Cosimo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cosimo,

      Rehe sind für den weltgrößten Wildschweinjäger ja auch keine Herausforderung :-)

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  9. Hallo Clooney, deine Abenteuer, wo dich dein Herrchen begleiten darf, finde ich ganz toll. Und deine Worte finde ich so wahr, besonders was "die jamaikanische Apotheke" angeht. :-)) Und der chinesischen Sportminister (Do Ping), wird immer dabei sein. So ist es, wenn alles verkauft wird, Sport nur noch eine Ware ist ...
    Dir/euch wünsche ich einen wunderschönen Tag.
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      ich weiß nur so viel, dass weder ich noch das Reh etwas mit Doping zu tun haben (und Herrchen macht auch immer zu schnell schlapp).

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  10. wuff wuff Clooney,
    du bist ein richtig toller Kerl. Und das die Nacktbeiner nicht auf uns hören ist doch normal - mach dir also nix draus.
    *schlabberGrüße* Deine Shila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Shila,

      das mit den Nacktbeinern trifft aber nur auf Frauchen zu :-)

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  11. Dein Gesichtsausdruck auf dem ersten Foto ist einfach klasse. Den kenne ich von unserem Theo :) Der war auch nie nix.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Theo,

      das Schlimme ist, dass uns häufig nicht geglaubt wird, dass wir nichts gemacht haben.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  12. Das hast du aber super gemacht Clooney! Du entwickelst dich ja zu einem super gehorsamen Hund. ;-)

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ramona,

      Herrchen war auch so positiv überrascht, dass ich eine ganze Hand voll Leckerchen bekommen habe.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  13. Diese doofen chinesischen Minister! Ich hätte so gern gesehen, wer von euch beiden schneller ist ;)
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Enya,

      da ich ja kein Setter oder Windhund bin, hätte ich dieses Rennen ganz klar verloren.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  14. Also uns kommt das ja alles etwas chinesisch vor Clooney. Wärst lieber mal etwas schneller gelaufen, dann hättest Du Ree Bok anschließend gleich an Hop Sing übergeben können. DAS wäre eine Meldung nach unserem Geschmack gewesen...

    LG Andrea und Lin Dan, die mit dem schwarzen Gürtel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea und Lin Dan,

      zuerst hätte Herrchen noch gemeckert, aber mitgefuttert hätte er bestimmt.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  15. Du erlebst Sachen, einfach toll.
    Ich hätte dir geglaubt das du es nicht warst.
    Diese Augen können doch nicht lügen, oder? hihihi
    GLG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      ich war das wirklich nicht. Die Federn lagen da schon rum. Sonst hätte Herrchen mich wohl auch gerupft.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und werde auch möglichst jeden beantworten.
Spam- und Werbekommentare werden jedoch umgehend gelöscht - Sorry.
Ein freundliches Wuff - Clooney

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...