Mittwoch, 18. September 2013

18.09.2013 - Rothenburg ob der Tauber

Am zweiten Tag unseres Urlaubs war von Frauchen und Herrchen ein Besuch in Rothenburg ob der Tauber geplant.

Ich hätte diesen Punkt ja gerne aus dem Programm gestrichen, denn sich alte Häuser anschauen, dabei ständig an der Leine laufen und nicht toben dürfen steht auf meiner Prioritätenskala nicht sehr weit oben. Um genau zu sein, findet sich diese Art der Freizeitgestaltung nicht mal unter den ersten 1.000 Plätzen.

Doch die beiden sturen Zweibeiner waren davon nicht abzubringen. Meine Begeisterung hielt sich echt in Grenzen, aber der Tag sollte eine überraschende und sehr positive Wendung nehmen.

Wenigstens konnte ich mich hier im Blog durchsetzen und habe Herrchen erlaubt, dass er nur ein paar „Langweilerfotos“ veröffentlicht. Wer also noch mehr über die Stadt wissen möchte, kann HIER KLICKEN oder selbst hinfahren.


Stadtmauer mit Turm in Rothenburg ob der Tauber


Auch an dieser Mauer durfte ich mich nicht mit einem „Clooney-Graffiti“ verewigen


Pfarrkirche St. Jakob in Rothenburg - langweilig


Dann lief uns noch diese Räuberbande über den Weg, aber sie haben uns in Ruhe gelassen


Ich hatte Euch ja eingangs vorgeschlagen, dass Ihr Rothenburg mal selbst besuchen könnt. Dieser Vorschlag hat immer noch Bestand, aber Ihr solltet Euch auf eine laaaaange Fahrt vorbereiten, denn ich glaube, dass diese Stadt im Ausland liegt. Warum ich das glaube?


Jeder zweite dort sieht SO aus – die anderen müssen wohl Touristen sein wie wir


Dann kam erst mal die Zeit der großen Enttäuschungen, zumindest für Herrchen und mich.


Herrchen wollte da rein – und durfte nicht


Ich wollte da rein – und durfte auch nicht


Und Frauchen wollte da rein – und ist gegangen


Nach dieser Demonstration des Matriarchats war ich aber so richtig sauer und wütend. Und irgendwie musste ich meine Wut ja loswerden. An der nächstbesten armen Sau habe ich dann meinen Frust abgelassen. Und das war dann die positive Wendung.


Für eine arme Sau war es jetzt 5 vor 12


Das ist die Sau, die leiden musste. „Nimm es nicht persönlich, aber ich war wütend“


Halali, die Sau ist tot


Nachdem ich mich abreagiert hatte, ging es mir schon besser und auch bald wieder ins Hotel.

An dieser Stelle möchte ich gerne meinen italienischen Kumpel und der Welt größten Wildschweinjäger Cosimo grüßen. Vielleicht gehen wir ja auch mal gemeinsam auf Wildschweinjagd, ich weiß jetzt ja wie es geht.

Morgen erzähle ich Euch von einem dämonischen Tag und einem Treffen mit einem sehr düsteren Wesen.

Ein heute jagdhündisches Wuff und bis Morgen

Euer Clooney

Kommentare:

  1. Hallo,

    ... nicht zum Thema, aber wichtig!

    Bitte um Unterstützung, Weiterverlinkung der Petitionen etc.:

    http://nexvs8.blogspot.de/2013/09/wichtige-und-wirklich-wichtige-stimmen.html

    Gruß,
    II

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lichth,

      ich habe den Beitrag in Deinem Blog mit Erschrecken gelesen.

      Ein erschüttertes Wuff
      Clooney

      Löschen
    2. Hallo Thomas,

      dann hoffe ich, gerade bei Deinem viel frequentierten Blog, um Verweise auf die entsprechenden Petitionen!

      Gruß,
      II

      Löschen
    3. Hallo Johann,

      ich habe diese Petition auch sofort unterschrieben. Clooney hätte das auch gemacht, aber er darf ja nicht.

      Beste Grüße
      Thomas

      Löschen
  2. Hey Clooney,

    ich stelle gerade fest, das mit dem Treffen hätte gar nicht geklappt. Ich glaube, ihr wart gerade in Rotenburg, als ich bei euch war ;) Aber dass du und Herrchen nirgends rein durftet und Frauchen einfach gegangen ist, ist ja eine echte Frechheit. Bei einem muss ich dir aber zustimmen - diese Ausflüge in die Städte finde ich auch furchtbar! Deshalb wollte ich auch nur gaaanz selten mit ins Auto, sondern lieber auf dem Grundstück bleiben oder etwas anders fahren, als normal (dazu morgen mehr)

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,

      ich glaube, dass Du Recht hast, dass unsere Zweibeiner die Termine für einen Besuch besser hätten abstimmen sollen.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  3. Wildschwein mit Sahne - das war lecker oder? *sabber*

    Liebe Grüße - Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bente,

      und ein Helles gab es auch noch dazu :-)

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  4. Hallo Clooney,
    boah, wir sind beeindruckt. Da hast du ja einen saustarken Ausflug gemacht ;-))
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma und Lotte,

      saustark war vor allem mein Kampf mit der Wildsau. Sie hatte zwar Gewichtsvorteile, aber die habe ich durch überragende Technik wettgemacht.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  5. * kicher* Fauenpower, das gefällt und...

    Gibt es dort nicht auch ein Kriminal- / Foltermuseum? Clooney, da hättest Du Dir Ideen holen können, für Zeiten, wo Deine Zweibeiner nicht so wollen wie Du. Ein herrlicher Post mit wunderbaren Fotos und witzigen Kommentaren. Das gefällt und. Halila, die Sau ist tot...

    Freue mich auf die Fortsetzung.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine und Socke,

      ja, es gibt da ein mittelalterliches Kriminalmuseum, aber da sind Frauchen und Herrchen wohl aus Vorsicht nicht mit mir hingegangen. Wahrscheinlich dürfen wir Hunde da auch nicht rein :-(

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  6. Boahr Wildschweinjäger-Clooney - eine echte Wildsau erlegt =)

    Stark- bombenstark !
    Wir sind ganz schön eifersüchtig ;-)

    Wuff, Deco u. Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Deco und Pippa,

      ich muss ja zugeben, dass diese Sau schon ein wenig altersschwach war, so dass sich die Heldentat in Grenzen hält.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  7. Hallo Clooney, wunderschöne Fotos finde ich heute vor, auch mit Menschen
    aus dem Ausland.:-))
    Sie bringen mir Freude, auch wenn sie dir nicht so zusagen.
    Das Wildschwein ist aber gemein, stirbt ohne Angabe von
    Gründen. Da kann man wirklich wütend werden ... :-)

    Wünsch euch einen wunderschönen Tag.
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      bevor das Schwein gestorben ist, habe ich sie durchs halbe Dorf gejagt :-)

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  8. Mensch, Clooney - was du alles erleben kannst.
    Deine Welt ist bunt :)
    LG Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Babs,

      nimm doch die Nudlis einfach mal mit in den Tierpark, dann erleben sie auch sowas.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  9. Hallo Clooney,

    kann ich gut verstehen, dass es dir in Rothenburg nicht so gefällt *lach* wobei für uns Zweibeiner ist es ein schöner Flecken, da war ich auch schon gewesen.

    *lach* aber das arme Schwein, hatte halt Pech, dass es dir dann begegnen muss ;)

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn,

      ob nun Rothenburg, Marburg oder Hamburg ist mir dabei völlig schnuppe. Ich finde toben auf dem Lande viel schöner.
      Und es ist doch immer so im Leben, dass irgendeine arme Sau den Ärger abbekommt :-)

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  10. "Und Frauchen wollte da rein - und ist gegangen" *haha* ja, so sind sie die Frauchen ;)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,

      Frauen (und Hündinnen?) sind da echt im Vorteil :-)

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und werde auch möglichst jeden beantworten.
Spam- und Werbekommentare werden jedoch umgehend gelöscht - Sorry.
Ein freundliches Wuff - Clooney

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...