Samstag, 5. Oktober 2013

05.10.2013 - They never come back

Das gilt aber nur für Schwergewichtsboxer. Ich bin weder ein Boxer noch ein Schwergewicht. Auf Herrchen würde eine der beiden Bezeichnungen passen, aber ich verrate nicht welche. Ich sage nur so viel – er ist kein Boxer.

Was hat das aber nun mit unserem Ausflug zu tun? Die Auflösung kommt am Ende.

Nachdem wir am Donnerstag auf unserem Ausflug in Osten wieder aufgebrochen waren, ging es weiter an der Oste entlang bis nach Gräpel, wo sich eine der letzten handbetriebenen Prahmfähren Deutschlands befindet. Darüber, dass jemand ein schweres Schiff mit der Hand ziehen kann, habe ich nur gestaunt.


Mann, hat der Muckis


Diese Fähre wird wirklich von Hand gezogen


Hier ist das Beweisfoto


Und nicht nur die Fähre wurde vom Fährmann gezogen. Ich war ja auch noch drauf und Frauchen und Herrchen mit ihren Fahrrädern. Wir haben ab da nämlich einen Rundkurs mit dem Fahrrad gemacht. Also ich bin natürlich gelaufen.


Es ging meistens nah an der Oste entlang


Bei Brobergen haben wir dann den Fluss wieder überquert


Angekommen sahen wir diesen komischen Knilch, den Broberger Roland


Ich fand ja, dass dieser Kollege mehr nach Otto, Klaus oder Günter aussah, aber wenn seine Eltern ihn Roland getauft haben …

Dann ging es am Deich wieder zurück, vorbei an Wiesen und kleinen Wäldern. Ich durfte bis auf ein kleines Stück, das wir an der Straße fahren mussten, immer frei laufen.


Ich konnte nach Herzenslust und ausgiebig rennen


In diesem See wäre ich gerne eine Runde geschwommen


Nach 12 km auf Herrchens Tacho (ich bin durch ständiges hin und her und vor und zurück bestimmt 14 km gelaufen) waren wir dann wieder in Gräpel angekommen, wo es zunächst für mich und dann im Restaurant für Frauchen und Herrchen was zu futtern gab.

Auch wenn ich den Rest des Tages ganz schön geschafft war, hat es doch richtig Spaß gemacht und schreit förmlich nach Wiederholung.


Wir kommen bestimmt mal wieder

Nach drei Fähren an einem Tag darf ich mich jetzt wohl auch als Leichtmatrose bezeichnen.

Ein seemännisches Wuff und bis Morgen

Euer Clooney

Kommentare:

  1. Roland der Bremer Roland etwa ? :D
    +lg vika die dich mal besuchen will+

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vika,

      nee, dieser Roland war in Brobergen. Wenn Du mich mal besuchen willst, dann schreibe mir doch einfach mal eine Mail.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  2. Ahoi Leichtmatrose Clooney :)

    da hattest du ja ein ganz schönes Programm, die Sache mit der handgezogenen Fähre war mir auch völlig neu.
    Einen sehr interessanten Bericht hast du uns mitgebracht.

    Lieben Gruß und schönen Sonntag
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn,

      da bin ich ja echt erstaunt, dass es etwas "Altes" gibt und Du es nicht kennst :-)

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  3. Hallo Seemann,
    da habt ihr ja einen tollen Ausflug gemacht. Also den Roland hätten wir erst mal angebellt. Steht da einfach so in der Gegend rum. Ihr habt das tolle Herbstwetter gut genutzt und uns schöne Bilder mitgebracht.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma und Lotte,

      ich habe den nur genau beobachtet, nicht dass der uns auf einmal hinterrücks anfällt.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  4. Hi Clooney,
    da bist du jetzt fit für ne große Fahrt. Eigentlich müssest du jetzt ein See Patent bekommen.
    Dein Tag war echt toll.
    Wuff Tibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tibi,

      als nächstes mache ich wohl eine Hundekreuzfahrt auf der MS Clooney machen :-)

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  5. Willkommen im Club der Leichtmatrosen, einen tollen Ausflug den du da zeigst, nur schade dass dir das Bad verwehrt wurde.
    viel Wasser unter den Pfoten wünscht
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ayka,

      ein erfrischendes Bad zwischendurch wäre schon schön gewesen. Ich wäre ja auch am Ziel wieder trocken gewesen.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  6. Mensch da hast du aber wirklich eine Tour gemacht! Nach 14km wären wir sicher eine Woche nicht in der Lage gewesen uns zu bewegen. Respekt!

    Liebe Grüße

    Momo & Naja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Momo und Naja,

      ich glaube ja, dass Ihr 14 km in einer halben Stunde macht :-)

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  7. Hallo Clooney, ein herzliches Dankeschön für diese tolle Reise. Es sind herrliche Fotos entstanden, mit Roland, und auch der handbetriebenen Fähre.
    Ich kann dir und natürlich deinem Herrchen nur gratulieren. Dankeschön. :-)
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      Herrchen sagt immer, dass wir da wohnen, wo andere Urlaub machen, aber warum fahren wir dann im Urlaub weg?

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen
  8. WOW- eine Radtour !
    Ich liebe Radfahren .... nur leider haben die Zweibeiner das schon lange nicht mehr mit mir gemacht..
    Um genau zu sagen --- seit 3 Monaten --

    Da Pippa einfach noch nicht am Rad laufen kann =(

    Grummel

    Trotzdem, vielen Dank für den tollen Bericht.

    Wuff, Deco ´+ Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Deco,

      wenn Du das so gerne machst, dann sollten Deine Zweibeiner mal mit Dir alleine losfahren oder zumindest einer.

      Ein freundliches Wuff
      Clooney

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und werde auch möglichst jeden beantworten.
Spam- und Werbekommentare werden jedoch umgehend gelöscht - Sorry.
Ein freundliches Wuff - Clooney

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...