Mittwoch, 19. Dezember 2012

19.12.2012 - Gammelfleisch, na und!

Ja, ich weiß, dass ich schon öfter übers Futter geschrieben habe, aber irgendwann ist auch meine Geduld am Ende.

Ich bin ein von Grund auf gutmütiger Hund, was zum Einen in meinem Wesen und zum Anderen in meiner Rasse liegt. Aber Himmelherrgott nochmal, was zu viel ist, ist zu viel!

Jetzt wird schon wegen der Befriedigung meiner elementaren Grundbedürfnisse mit mir gemeckert. Was kommt denn als Nächstes? Dass ich nicht mehr atmen darf? Jetzt MÜSSEN mir einfach alle Leser mit einem Kommentar zur Seite stehen. Jetzt muss Herrchen erkennen, dass er zu weit gegangen ist.

Aber mal von Anfang an. Der heutige Morgenspaziergang und auch der Nachmittagsspaziergang verliefen genau wie in den letzten Tagen. Mit einem Unterschied. Herrchen hat mich sogar des öfteren gelobt. Ich gebe ja auch zu, dass es angenehmer ist, wenn die Leine nicht so am Hals drückt. Manchmal juckt es aber doch noch in der Nase und ich ziehe. Wird aber weniger. Wir haben heute aber auch keine Spielkameraden getroffen.

Als Frauchen dann heute Abend nach Hause kam, hat Herrchen was zu essen gekocht. Gulasch. Ich weiß zwar nicht, was das ist, aber es roch extrem LECKER. Mir lief schon der Sabber im Maul zusammen.

Dann haben sie sich aufs Sofa gesetzt und gegessen. Die Teller hatten sie auf dem kleinen Tisch davor abgestellt. Ich und der Teller sozusagen Auge in Auge. Oh Mann, meine Magensäfte spielten verrückt, mein Gehirn bestand nur noch aus einem einzigen Bereich – HUNGER! Dann fiel mir ein, dass ich vor Kurzem von verdorbenem Fleisch was gehört hatte. Ich konnte unmöglich zulassen, dass Frauchen und Herrchen sich möglicherweise vergiften. Uneigennützig und verantwortungsvoll wie ich bin, wollte ich nur sicher gehen, dass den beiden nichts passiert und mal eben kosten.

Heidewitzka! Solch ein lautes „Nein“ hatte ich von Herrchen noch nicht gehört. Ich war total erschrocken. Ich wusste zwar zunächst nicht, dass ich gemeint war, bin aber vorsorglich auch mal in Deckung gegangen. Als dann auch noch mein Name fiel, wusste ich, dass ich gemeint war, aber immer noch nicht warum. Wer weiß, vielleicht hat Herrchen das Essen auch selbst vergiftet und wollte Frauchen Böses. Keine Ahnung. Sollen die sich doch irgendwelche Krankheiten holen beim Essen. Meine Fürsorge hat sich auf jeden Fall erledigt.

Ein missverstandenes Wuff und bis Morgen.

Euer Clooney

Kommentare:

  1. *ohoh* Clooney, ich verrate dir, was das sollte ... ich bin ja ein paar Monate älter als du und deswegen habe ich das alles schon erlebt ... das war kein Fall von schweren Vergiftungsabsichten seitens deines Herrchens ... neeeeeiiiiiin ... das war purer FUTTERNEID!!! Mein Frauchen hat das auch mal gemacht; setzte sich ZU MIR auf den Boden und hat was suuuuper Leckeres gefuttert ... da habe ich mir gedacht, machen wir es doch wie Susi und Strolch und was macht Frauchen? Die knurrt mich an!!! Ja, du hast richtig gelesen, die hat echt geknurrt. Da habe ich mich aber erschrocken und ich geb' dir den guten Tipp, wenn deine Zweibeiner essen, lass die Finger davon, die werden RICHTIG futterneidisch ... teilen kennen die irgendwie nicht ... ich würde ja alles mit ihnen teilen ... obwohl *grübel* nein, würd' ich nicht ;)

    *wuff* deine mitfühlende Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Wir müssen der Lilly recht geben. Die Zweibeiner sind sowas von futterneidisch, die tauschen nicht mal. Ich hab schon mal meinen echt lecker angekauten Kauknochen angeschleppt. Nischt da, Frauchen hat den nicht gegen ihr Fleisch eingetauscht.
    Liebe wauzis von Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma,

      dabei wissen die gar nicht wie lecker so Kauknochen sind. Ich weiß leider aber auch nicht wie lecker Gulasch ist :-(.

      Ich werde es, weil Morgen ja Weltuntergang ist auch nicht mehr erfahren.

      Ein freundliches Wuff

      Clooney

      Löschen
  3. Hallo Lilly,

    das mit dem Futterneid kann ich bei Herrchen gut nachvollziehen. Gut ist das für ihn aber nicht, da er eh schon ein kleines "Geschwür" über der Hose hat ;-)

    Ein freundliches Wuff

    Clooney

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und werde auch möglichst jeden beantworten.
Spam- und Werbekommentare werden jedoch umgehend gelöscht - Sorry.
Ein freundliches Wuff - Clooney

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...