Montag, 31. Dezember 2012

31.12.2012 - Mein persönlicher Jahresrückblick

Ein ereignisreiches (halbes) Jahr liegt hinter mir. Im Grunde könnte ich über alles berichten, weil ja alles für mich komplett neu war, aber ich möchte nur über die Highlights aus meiner Sicht berichten.


Juni 2012:

Am 17.06.2012 um 14.55 Uhr erblickte ich als erster von 7 Welpen (4 Brüder, 2 Schwestern) unter dem Namen Brown Velvet Ashton Kutcher das Licht der Welt. So richtig habe ich das natürlich nicht erblickt, denn sehen konnte ich erst später.

3 Tage später ist dann leider mein jüngster Bruder Aaron schon verstorben. Ich habe das da noch nicht gleich gemerkt, aber Frauchen und Herrchen haben mir das später gesagt.


ich und meine "noch" 6 Geschwister (ich habe mich da links gerade ein wenig ''verlaufen'')


ich war damals schon zu schnell für die Kamera


Juli 2012:

Am 03.07. habe ich dann wirklich das Licht der Welt erblickt. Das erste Mal die Augen auf. Gesehen habe ich allerdings noch nicht so viel, weil der Rand unserer Wurfkiste noch viel zu hoch für mich war.

Eine Tag später hatte ich dann das stattliche Kampfgewicht von 1kg überschritten und hätte dann schon in der Chihuahua Gewichtsklasse mitkämpfen dürfen.

Am 08.07. habe ich meinen ersten Zahn bekommen. Ab da wurde es lustig, weil ich meine Geschwister auch mal zwicken konnte.

mein erstes Augenöffnen und was muss ich sehen? Eine HELLBLAUE Decke – ich bin doch kein Baby

August 2012:

Im August haben dann Adam (jetzt Elvis), Angelina (jetzt Ängie), Angus (jetzt immer noch Angus) und Antonio (jetzt Anton) ganz liebe neue Besitzer bekommen. Nun war ich mit meiner Schwester Adele (jetzt Flens) und meiner Mama allein (okay, Frauchen und Herrchen waren auch noch da).


meine „kleine“Schwester Adele (sie war damals immer die Größte, weil sie beim Trinken immer gedrängelt hat)

Ich war dann zusammen mit Flens auch schon in der Hundeschule. Das war ganz schön aufregend.


September 2012:

In diesem Monat wurde dann auch Adele von ihren neuen Leinenhaltern abgeholt und ich hatte meine Mama und Frauchen und Herrchen ganz für mich.

Später im Monat habe ich dann meine Geschwister besucht. Das war ein Riesenspaß!


hier mit Schwester Angie (ich habe gelernt, dass Frauen uns Männern immer über sind)


bei Bruder Angus war ich wieder unten, aber auch hier haben wir den Garten ''neu gestaltet''


mit Bruder Elvis (ehem. Adam) ging es dann etwas ruhiger zu (war mir auch ganz Recht, denn ich war noch kaputt vom Vortag)


Anton(io) wollte auch gerne mit mir toben, aber wir durften nicht, weil es so geregnet hatte und wir uns nicht so „schietig“ machen sollten. Dabei ist spielen im Matsch doch viel besser, weil man sich beim Hinfallen nicht so wehtut.


Oktober 2012:

Der 10. Monat des Jahres war vom Lernen geprägt. Es ging zur Hundeschule und da habe ich viel gelernt.

Aber auch zu Hause musste ich Neues lernen. So zum Beispiel, dass ich das erste Mal in meinem Leben alleine schlafen musste, weil meine Mama in der Klinik war. Ich habe das aber ganz tapfer und ohne jaulen überstanden.

Außerdem habe ich am 29.10. begonnen mein Blog zu schreiben. Und das macht mir immer noch ganz viel Spaß.


November 2012:

Dieser Monat war überschattet vom unerwarteten Tod meiner Mama. Ich weiß, dass ich darüber schon öfter geschrieben habe, aber es war auch für Frauchen und Herrchen echt schlimm. Gefühlt war in dem Monat auch nichts Anderes.

meine Mama ist jetzt im Hundehimmel hinter der Regenbogenbrücke


Dezember 2012:

Das war wieder ein ganz toller Monat. Ich habe das erste Mal Schnee gesehen und fand den echt super. Man kann so schön toben, ohne sich schmutzig zu machen.

Dann war Weihnachten und da gab es Geschenke. Und zuletzt bin ich noch mit Frauchen und Herrchen in Urlaub gefahren.


Heute ist nun der letzte Tag des Jahres und ich möchte Euch allen ein tolles Jahr 2013 zu wünschen. Ich hoffe, dass Ihr ganz viele Leckerchen bekommt, auch sonst immer satt zu fressen, viel Spiel mit anderen Wauzis und wenig Mecker von Euren Zweibeinern.

Euren Frauchen und Herrchen wünsche ich auch alles Gute und behandelt meine vierbeinigen Kollegen gut!

Eine Sache verstehe ich allerdings nicht. Warum wird dieser Tag nach einer Zeichentrick Miezekatze benannt???

Blog ist geschrieben, darf ich jetzt saufen?


Einen guten Rutsch und bis Morgen.

Euer Clooney

Kommentare:

  1. Ich finde deinen Jahresrückblick echt gut gemacht, vor allem gefällt mir aber wie du aus Sicht des Hundes berichtest, das ist etwas außergewöhnliches, was ich persöhnlich bisher noch bei keinem anderen gesehen habe.
    Der tod tut mir echt von Herzen leid.

    was mir am besten gefallen hat, waren die Bilder als die Welpen noch sehr jung waren, da ich Hundewelpen generell immer total niedlich finde.
    -naja, aber wer tut das nicht :D

    außerdem fand ich den Abschluss deines Textes echt super gemacht, er war interessant aber gleichzeitig auch sehr lustig zu lesen.

    Liebe Grüße (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenni,

      danke für das Kompliment. Ich hoffe, dass Dir auch in nächster Zeit meine Posts gefallen und Du mir treu bleibst auch wenn ich kein Welpe mehr bin.

      Ein freundliches Wuff

      Clooney

      Löschen
  2. Da hast du aber einiges erlebt, und dass alles in so kurzer Zeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bonnie,

      einiges davon hätte ich lieber (noch)nicht erlebt, aber man kann sich das ja nicht aussuchen.

      Ein freundliches Wuff

      Clooney

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und werde auch möglichst jeden beantworten.
Spam- und Werbekommentare werden jedoch umgehend gelöscht - Sorry.
Ein freundliches Wuff - Clooney

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...