Samstag, 5. Januar 2013

05.01.2013 - Back to the Roots

Wie Ihr wisst, bin ich ja ein ENGLISH Springer Spaniel. Deswegen will ich heute auch mal ein wenig meine „Muttersprache“ Usen, die ja Einzug gehalten hat in unsere Daily Speach.

Heute Morgen hatte ich ein Meeting mit meinen Friends in der Dog Grooming School. Das bekommt von mir ein Like. Leider dauert es da immer nur eine Hour, obwohl ich danach schon fast ein Burnout hatte. Dann By Car Back Home.

On The Way sind wir an einem Backshop vorbeigekommen, der zum Glück nicht im Hinterhof war, denn sonst hätte ich den ja nicht Viewen können. Einen Angelshop haben wir auch gesehen, aber nicht einen einzigen Angel darin, nur lange Stöckchen – echt Strange. Wir haben dann noch angehalten, um zu Shoppen. Alles fürs Dinner. Frauchen hat sich noch einen Coffee To Go geholt. Herrchen wollte einen Whiskey On The Rocks, aber das wurde von Frauchen nicht Permitted.

Zu Hause hat der Facility Manager (Herrchen) mir erst mal Brunch gemacht, ich hatte nämlich noch kein Breakfast bekommen. Und ich war So Hungry. Ich habe den Napf dann aucht total Empty gemacht.

Ich habe anschließend ein bisschen Relaxed. Frauchen und Herrchen sind zum Chillen aufs Sofa und haben den Colour TV eingeschaltet und Gezapped. Ich bin davon ganz Crazy geworden. Alle paar Sekunden neue Pictures. Kurz nach High Noon habe ich ein ausgedehntes Power Napping betrieben. Später hat Herrchen mich nach Outdoor geschickt zum Gassi gehen. Ich hatte quasi mein Coming Out (das war nur ein Wortspiel, nicht dass jemand glaubt, dass ich Gay bin). Als ich wieder Indoor war, gab es endlich die zweite Mahlzeit. Ich hatte schon die Illusion, dass ich die Canceln müsste. Das Meal hat mir wieder Power gegeben, so dass ich wieder mit meinen Toys Playen konnte. Dabei habe ich leider mein X-Mas Present, das ich von Grandma und Grandpa bekommen habe, ein wenig Damaged. Sorry!

Ein Event stand mir noch bevor – Dinner. Ich hatte schon das Feeling, dass ich die Nahrungsaufnahme Outsourcen müsste, aber noch Just In Time hat Herrchen mir was serviert. Das war meine Happy Hour. Sonst hätte er auch ein Dislike bekommen.

Zum Schluss noch etwas in My Own Relation. Ich nehme demnächst an einem Casting teil. Das wird veranstaltet auf der Site von Blogkollege Casper. Werdet mal zu Site Visitorn und Votet für mich. Thanks! Das wäre ganz toll, denn dann könnte ich genau wie einst Lothar Matthäus sagen:

I hope I have a little bit lucky!

Ein Friendly Wuff und bis Tomorrow.

Your Clooney


Anmerkung von Herrchen: Ich bin nur froh, dass wir einen English Springer Spaniel haben und keinen chinesischen Shar-Pei. Das wäre richtig 妈的.

Kommentare:

  1. Ja, Herrchen da kannst du froh sein *gg*

    Übrigens toller neuer Header!

    Wuff und Wedel,
    der schwarze Hund mit Herrschaften

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo schwarzer Hund,

      ich habe auch so lange gequengelt, dass Herrchen sich dann endlich mal aufgerafft hat, um das Design zu ändern. Der kann ja auch mal was tun für sein Geld.

      Ein freundliches Wuff

      Clooney

      P.S. von Herrchen - Ihr hättet auch mehr Probleme beim Lesen gehabt :-)

      Löschen
  2. Sleep gut, Clooney und dream was Schönes, vielleicht von der Wurstabteilung eines Superstores...
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Calendula,

      da runs mir das Water im Maul together.

      Ein freundliches Wuff

      Clooney

      Löschen
  3. *haha* was für ein klasse Post :) Und um bei deiner Muttersprache zu bleiben ... YOU MADE MY DAY ;)

    *wuff* Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,

      dann möchte ich aber in Zukunft auch Dirty Clooney genannt werden.

      Ein freundliches Wuff.

      Clooney

      Löschen
  4. My lovely Mister Singing Club! An English speaking Spaniel! Ich hoffe, mit dir ist good Cherry eating, wenn wir uns mal treffen! Aber eigentlich mache ich mir da keine Sorgen, denn meine Vorfahren kommen ja auch von der Insel... Best wishes from Karlsson, the Lakeland Terrier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Karlsson,

      "mange tak" hätte mein Opa gesagt, der kam nämlich aus Dänemark. Man kann mit mir auch Horses stehlen. Natürlich können wir uns mal treffen, ich weiß nur nicht, wo Du wohnst.

      Ein freundliches Wuff.

      Clooney

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und werde auch möglichst jeden beantworten.
Spam- und Werbekommentare werden jedoch umgehend gelöscht - Sorry.
Ein freundliches Wuff - Clooney

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...