Sonntag, 20. Januar 2013

20.01.2013 - Neue Freunde

Und das gleich in doppelter Hinsicht. Zum Einen hier im Blog und zum Anderen heute unterwegs.

Frauchen und Herrchen sind heute Morgen zur Wahl gegangen und da durfte (musste) ich mit. Es ging eigentlich die ganze Zeit an der Straße längs, so dass ich ebenso die ganze Zeit an der Leine gehen musste. Und das, wo sie doch wissen, dass ich viel lieber tobe. Und warum ich mit sollte, weiß ich auch nicht, denn Herrchen hat hinterher beteuert, dass Hunde nicht wählen dürfen und auch keine Hundepartei auf der Liste stand. So’n Mist.

Als Ausgleich sind wir aber hinterher auf meine Tobewiese gegangen. So früh hatte ich da noch gar keinen erwartet, aber auf dem Weg dahin trafen wir schon Easy und Jones, die Ihr ja schon von Donnerstag kennt. Heute habe ich erfahren, dass Easy mal ganz doll in meine Mama verliebt war. Herrchen sagte mir, dass das war als Mama „läufig“ war. Ich liebe es auch, wenn ich mit jemandem um die Wette laufen kann.

Auf der Wiese trafen wir dann noch Bruno. Bruno ist bereits 14 Jahre alt und hatte als er ein Jahr alt war einen Autounfall und hat seitdem ein paar Probleme mit dem Laufen. Aber der ist trotzdem noch richtig gut drauf. Er ist zwar nicht mehr ganz so schnell, hat aber, wie das auch bei Fußballern der Fall ist, dieses Handicap durch seine Erfahrung und sein gutes Stellungsspiel wettgemacht.


Hier treffe ich Bruno


Dann bin ein wenig übermütig geworden, was Bruno gleich mit einem strengen doch zugleich nachsichten Beller bedacht hat. Herrchen meinte auch, dass ich etwas vorsichtiger sein sollte.


Dem tanz ich jetzt mal auf der Nase rum


Anschließend bin ich dann nur noch um ihn rum gelaufen – wie der Blitz.
  

Da staunen die Anderen wie schnell ich laufen kann


Dann hat meine Supernase auf einmal etwas gerochen – Leckerchen. Und obwohl ich ja Schnee mag, gefällt mir Eis gar nicht so, und dass nicht nur wegen meines Erlebnisses vor drei Tagen. Wie soll man denn an was zu Futtern kommen, wenn es von festem Wasser eingeschlossen ist?

  
Wie komme ich da jetzt ran?


Aber es gibt ja einfachere Möglichkeiten an Schmackos zu kommen. Man muss einfach gehorchen, wenn Frauchen oder Herrchen rufen.
  

Die Aussicht auf was zu futtern lässt mich eilen


Zum Schluss möchte ich Euch noch zeigen, wo ich wohne. Na gut, unser Haus ist nicht direkt zu sehen, aber in der Straße, die sich meiner Tobewiese anschließt, steht auch unsere Hütte.
  

Nur etwa 300m von der Tobewiese entfernt steht unser Haus


So, nun wisst Ihr wieder etwas über meinen Tag und mich.

Ein informatives Wuff und bis Morgen.

Euer Clooney

Kommentare:

  1. Hey Clooney,

    das war ja ein toller Tag ... die Sonne schien so schön bei Euch :-)

    Duhuuu Cloooooney ... ich glaube Herrchen musst Dir mal was über Blumen und Bienchen erzählen ... "läufig" hat eine völlig andere Bedeutung *hüstel*

    Du wohnst ja toll ... ein richtiges Hundeparadies ... ich muss immer erst ein paar Minuten mit dem Metalldings mitfahren um an schöne Plätze zu kommen ...

    Lieber Kumpelknuddler von Shaggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Shaggy,

      was hat denn meine Mama mit Blumen und Bienen zu tun? Ich glaube, dass DU da jetzt was durcheinander bringst. Naja, Du bist ja auch schon etwas älter.

      Manchmal fahren wir auch erst mit dem Auto, wenn es spazieren geht. Das ist unterschiedlich. Hauptsache, ich treffe andere Hunde.

      Ein freundliches Wuff

      Clooney

      Löschen
    2. *pruuust* da habe ich wohl wirklich was falsch verstanden ... entschuldige lieber Clooney ich dachte da Du noch so jung bist das Du läufig mit laufen verwechselt hast ... ich zitiere Dich

      "Herrchen sagte mir, dass das war als Mama „läufig“ war. Ich liebe es auch, wenn ich mit jemandem um die Wette laufen kann"

      *hihi* jetzt weisst Du wieso ich auf Blumen und Bienen gekommen bin ... Herrchen sollte Dir den Begriff läufig erklären ...

      Liebes wöff von Shaggy

      Löschen
  2. Na, das war doch ein ganz brauchbarer Tag.
    Mein Frauchen hat vor der Wahl den Wahlomat getestet - ganz interessant und auch gut fand sie den - hätte sie am liebsten auch gleich mit abgestimmt, dann hätte sie nicht ins Wahllokal gemusst - nun gut, vorbei.

    Die bist also auch so ein Schnellflitzer - und nun auch schnell bei deinen Leuten an der Futtertaschen - hört sich gut und vernünftig an.

    Liebe Grüße in eure Hütte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bente,

      wenn es Leckerchen gibt, breche ich in puncto Geschwindigkeit alle Rekorde. Da ist sogar ein Gepard wie eine Schnecke neben mir.

      Ein freundliches Wuff

      Clooney

      Löschen
  3. Hey Clooney, der Blick von den Feldern auf eure Häuser sieht wie bei uns aus. Nur das hier keine der Wiesen wirklich eine Tobewiese ist :-(

    Aber da hast du ja tolle Kumpel auf deinem Weg getroffen.

    Viel Spaß in der neuen Woche,

    liebe Grüße Roveena und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aaron,

      Du lebst ja auch aufm platten Land so wie ich. Und da muss es doch auch jede Menge Wiesen oder so geben, wo man toben kann.
      Wenn wir mal wieder nach Pellworm fahren, können wir Dich ja mal besuchen.

      Ein freundliches Wuff

      Clooney

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und werde auch möglichst jeden beantworten.
Spam- und Werbekommentare werden jedoch umgehend gelöscht - Sorry.
Ein freundliches Wuff - Clooney

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...